Alles über Radfahren [ Regeln, Geschichte, … ]

Radfahren ist ein Sport, der mit Fahrrädern ausgeübt wird, und dass es in fast jeder Gelegenheit darauf abzielt, eine gewisse Strecke in der geringstmöglichen Zeit zu reisen und damit am schnellsten zu vervollständigen, wenn er das Rennen gewinnen will.

Derzeit Radfahren ist auch ganz entspannend oder sogar ein Weg, um zur Arbeit, Schule, etc., und alle dank der Fortschritte, die in der Welt der Fahrräder und seine hohe Popularität gemacht wurden.

Geschichte des Radfahrens

Radfahren Geschichte stammt aus dem späten neunzehnten jahrhundert, mehr oder weniger von 1890. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass Fahrräder beginnen sich schneller an diesem Punkt in einem Versuch, diese Art von Transport zu perfektionieren zu entwickeln.

Mit diesen Fortschritten wurde es möglich, höhere Geschwindigkeiten mit Fahrrädern zu erreichen, immer leichter und weniger teuer zu werden.

Der Sport war englischer Herkunft, aber von Anfang an erschienen die Hauptveranstaltungen in Frankreich, die sich sehr gut an diese Modalität hielten und die Teilnehmer nutzten das bergige Gelände, um sich selbst herauszufordern.

Arten von Radfahren

Im Laufe der Jahre sind immer mehr Varianten dieses Sports aufgetreten, die auch die Eigenschaften der Fahrräder verändert haben, so dass sie sich besser an eine bestimmte Aktivität anpassen können.

Die Hauptvarianten des Radfahrens sind wie folgt:

Straßenradfahren

Dies ist der älteste und war dort, wo Radfahren begann zu entstehen. Lassen Sie uns mehr von diesem Typ in diesem Artikel und seine Eigenschaften sprechen.

Die Tests werden auf der Straße durchgeführt, mit leichten und aerodynamischen Fahrrädern, so dass Radfahrer höhere Geschwindigkeiten und größere Entfernungen erreichen können. Wenn man über das Radfahren spricht, ist die große Mehrheit der Leute diese Variante verknüpft, und ihre Beliebtheit ist immens, mit einem ihrer Highlights jedes Jahr die Tour de France, die als das wichtigste Ereignis im World Circuit gilt.

Radrennen

Mountainbike

Dies ist neuere und es gibt viele kleine Varianten in ihm, die das Gelände Ihres Kurses, die Eigenschaften von Fahrrädern verändern und unterschiedliche Techniken und Fähigkeiten erfordern.

Diese Variante hat nicht nur ein charakteristisches, nicht ein exklusiver Beweis für die Straße zu sein, denn es praktiziert in der Regel in allen Arten von Gelände, wie Kiefern oder sogar in Straßen mit Treppen und Bürgersteigen, und hat auch wie Charakteristik in der großen Mehrheit der Typen zu sein gemacht oder nach oben oder unten

Leia Mais >  Alles über Fechten [Geschichte, Regeln, ...]

Einige der Typen dieser Variante sind:

  • Langlauf;
  • Reiseweg;
  • Bergab;
  • Freeride;
  • 4X;
  • Ausdauer der Regularität;

Lassen Sie uns mehr zu diesem Thema unter: Alles über Mountain Bike.

Mountainbike

Radfahren

Dies ist die am wenigsten von den drei bekannt, es ist in einer kreisförmigen Spur, in der Regel in einem Pavillon, die mehrere Varianten hat, aber das Hauptziel und fertig den Test in kürzester Zeit durchgeführt.

Lassen Sie uns mehr zu diesem Thema unter: Alles über Radfahren

Radweg

Radfahren

Im Straßenradfahren können die Tests auch sehr unterschiedlich zwischen ihnen und sogar im selben Rennen variieren, wenn es mehrere Stufen hat. Lassen Sie uns sehen, welche Art von Beweis es gibt.

Nachweis eines Tages: Das ist nur von einem Schritt komponiert, und du kannst alles für alles geben, um so schnell wie möglich zu kommen und so das Rennen zu gewinnen. In der Regel sind sie nicht so wichtig und viele von ihnen sind mehr mit einem etwas erholungsziel oder stellen so etwas wie ein Tribut an einen alten Radfahrer dar.

Beweis in Stufen: Dies sind die häufigsten, mit dem Beweis mehrere Stufen (oder Rennen) und das Ziel ist es, in der kürzest möglichen Zeit zu beenden, aber das Hinzufügen der Zeiten aller Schritte. Etwas sehr Wichtiges bei dieser Art von Wettkämpfen ist Teamwork (obwohl Radfahren ist individuell) und wissen, wie man gut beurteilen, in welchen Stufen mehr oder weniger wetten.

Gegenuhr: Schon in diesen Rennen, anstatt alle zur gleichen Zeit zu verlassen und wer erstmals ankommt, gehen hier die Radfahrer einzeln und wollen einfach so schnell wie möglich ins Ziel kommen. Es gibt Radfahrer, die Experten in dieser Art von Rennen sind.

Diese Rennen können nur ein Tag oder eine Etappe eines Rennens sein, viel kürzer als ein normales Rennen, in der Regel von 20 bis 60km entfernt.

Marathons: Marathons sind Beweise dafür, dass viele gewöhnliche Radfahrer nicht tun, und die überwiegende Mehrheit der Leute, die sie machen, sind Radfahrer, die nur große Entfernungen machen.

Leia Mais >  Alles über Baseball [ Regeln, Geschichte, ... ]

Radfahren-Portugal

Fahrradausrüstung

Das wichtigste Element für das Radfahren ist natürlich das Fahrrad. Da es sich hierbei um eine Tätigkeit handelt, die in sehr rauem Gelände und unter den leicht auf den menschlichen Körper gezogenen Bedingungen durchgeführt werden kann, empfiehlt es sich auch, einige Schutzelemente zu verwenden.

Lasst uns alle Elemente zum Radfahren sehen (genauer gesagt):

Fahrrad

Diese sind mit einem sehr aerodynamischen Design und Materialien, die leicht, aber gleichzeitig robust sind. Wenn Sie reparieren, ist das Rennrad das einzige, das super dünne Reifen hat, all dies in einem Versuch, größere Geschwindigkeiten zu erzielen, während Sie auf ihm gehen.

Fahrrad-Radfahren

Schutzhandschuhe

Diese dienen dazu, Ihre Hände im Falle des Sturzes zu schützen, aber auch, um den Griff der Handfläche mit dem Lenker zu verbessern, um sie die gleiche Handfläche und nicht die Finger zu bedecken.

Fahrradhandschuhe

Helm

Wie konnte es nicht sein, du solltest den Helm nicht verpassen. Dies ist offensichtlich verwendet, um Ihren Kopf im Falle von Fall zu schützen, das ist ganz wichtig und nicht tragen den Helm stellen ein großes Risiko für Ihre Gesundheit.

Helm-Radfahren

Roupa

Die Kleidung der Radfahrer ist auch ganz anders als normal. Was herausragt, ist, dass sie gut zu Ihrem Körper passen und so jede unnötige Windbeständigkeit reduzieren und auch mit einem Material hergestellt werden, das Ihre Körpertemperatur reguliert und Sie vor längerer Sonneneinstrahlung schützt.

Teams und Spezialitäten

Im Allgemeinen, obwohl Radfahren ist ein individueller Sport, nicht jeder hat das Hauptziel zu gewinnen. Es scheint ein bisschen verwirrend, aber in der Regel das ganze Team läuft, um ihre Teamleiter zu helfen, die Veranstaltung zu gewinnen, helfen in einer Vielzahl von Möglichkeiten, mit der häufigsten, um Konkurrenten Angriffe zu kontrollieren und bewachen ihre Führer aus dem Wind, deine energien

Dies ist auch darauf zurückzuführen, dass Radfahrer selbst unterschiedliche Spezialitäten und Fähigkeiten haben. Sehen wir einige von ihnen:

Sprinter: Es ist der Radfahrer, der eine große Kraft der Explosion hat und es geschafft hat, in kurzer Zeit große Geschwindigkeiten zu erreichen. Normalerweise arbeitet das Team so, dass er den Schritt gewinnt, wenn es ihm günstig ist. Es ist nicht unbedingt (und oft nicht) der Teamleiter, da die meisten Beweise in Stufen sind und was zählt, ist die Summe der Zeit auf allen Stufen.

Leia Mais >  Alles über Judo [ Geschichte, Regeln, ... ]

Kletterer: Diese sind in der Regel ziemlich leichte Radfahrer mit guter körperlicher Fähigkeit, ziemlich widerstandsfähig. Seine Spezialität ist es, Berge zu klettern, die oft als Schild zu seinem Bergführer dienen oder sogar versuchen, die Bühne zu gewinnen, wenn es auf dem Berg endet.

Gegen den Uhrzeigersinn: Wie wir bereits erwähnt haben, gibt es Experten in dieser Kategorie. Eine der Hauptschwierigkeiten ist, wie man eine konstante und wettbewerbsfähige Geschwindigkeit aufrechterhält, denn es gibt niemanden sonst zu regulieren und gute Geschwindigkeiten zu erzielen und für eine gute Menge an Kilometern zu erhalten.

Komplett: Schon sind das oft die Teamleiter. Sie sind Radfahrer, die nichts haben, was herausragt, aber auf hohem Niveau sind und alle Aufgaben des Rennens gut durchführen können und sehr gute körperliche und technische Fähigkeiten haben.

Radfahrer

Regeln und Pflege im Radsport

Diese Regeln und Vorsichtsmaßnahmen gelten für Rennfahrer Teilnehmer, aber auch einige in Freizeit-Radfahren.

In einem Rennen haben Radfahrer spezifische Plätze auf Lager, aber sie können auch unterwegs sein, indem sie zu ihrem Team-Support-Auto gehen. Normalerweise geht ein Radfahrer und bringt es zu den übrigen Gefährten, die bei ihm sind. Von einem gewissen Punkt der Bühne ist es nicht mehr erlaubt, zu tanken.

Am Ende des Rennens, wenn es Zeit für den Sprint ist, kann der Radfahrer keinen plötzlichen Richtungswechsel machen, um den Weg des Gegners mit ihm zu schließen, und kann disqualifiziert werden, da er die physische Integrität des Gegners seitdem gefährdet reisen mit sehr hohen Geschwindigkeiten.

Es ist wichtig, sich immer der Route bewusst zu sein, und die Kenntnis der Route ist ratsam, um mögliche Fälle von gefährlicheren Orten zu vermeiden und auch keinen Kettenfall zu verursachen.

Tragen Sie immer Schutzausrüstung, ob im Wettkampf oder einfach im Freizeitradfahren.

Weitere Artikel

– 11 Vorteile des Radfahrens für Körper und Geist
– Alles über paralympisches Radfahren [Geschichte, Regeln, …]
– Was ist Radfahren? Kenne schon alles

Links

http://www.fgc.com.br/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.